Das Werk in China steht – real und virtuell

Das Werk in China steht

Ich habe heute fasziniert festgestellt, dass Google Maps schon wieder neue Satellitenbilder eingespielt hat. Auf den neuen Aufnahmen ist auch mein neuer Arbeitsplatz in Tianjin abgebildet. Auf Google Maps ist auch sehr gut die Lage des Werkes zu erkennen – in die Stadtmitte sind es gut 30km. Je nach Wohnort benötigt der geneigte Pendler zwischen 30 und 60 Minuten, wobei sich eine Wohnung in den Randbezirken der Stadt – nah an den äußeren Ringautobahnen – natürlich anbieten, um der täglichen Rush-Hour in den inneren Ringen auszuweichen.

 

Volkswagen Automatic Transmission (Tianjin) Co., Ltd.

By Matti Blume (Own work) [GFDL, CC-BY-SA-3.0 or CC BY-SA 2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons
Unser Kunde – das neue Volkswagen Getriebewerk (Volkswagen Werk Nr. 107) wurde in der “autogramm” Volkswagen Zeitschrift vom 11/2014 kurz vorgestellt. Mit zu Beginn 450.000 Doppelkupplungsgetrieben im Jahr und einer geplanten Erweiterung auf 1,2 Millionen Getrieben ist das schon eine ordentliche Hausnummer. Auf Google Maps konnte ich das Werk allerdings noch nicht entdecken – vielleicht bietet sich die Möglichkeit eines Vor-Ort-Besuches im Januar 2015. Auf Wikipedia gibt es ein nettes Bild des kompletten Getriebes und eine Erklärung der Funktionsweise.

QQ Maps als Flash – zur Vor-Ort Begehung in Tianjin (Flash aktivieren)

Auf QQ Streetmap (dem chinesichen Pendant zu Google Streetmap) ist das Werk allerdings noch nicht zu sehen – 1:0 für Google! Das ist schon sehr verwunderlich, warum die Bilder des chinesischen Konzerns über ein Jahr alt sind. In China ist es wesentlich einfacher, ein Kamerafahrzeug durch die Gegend zu schicken, zumal schon viele Städte großflächig erfasst sind. Offensichtlich kommt die Flotte dem Bauwahn in China nicht ganz hinterher 🙂

Tianjin Werk Baustelle
Snapshot: Bauplatz in Tianjin – noch unbebaut auf QQ Maps

QQ Maps eignet sich prima, um die Stadt vorab zu erkunden. Im eigebetteten Ausschnitt ist die nicht möglich, aber ein Klick auf das Logo im linken, oberen Eck öffnet die Hauptseite des Dienstes. Alternativ – hier ein Link in die Stadtmitte von Tianjin. Die kleine Karte am unteren rechten Rand zeigt die aktuelle Position an. Das allsehende Auge kann auf alle blauen Straßen gezogen werden, um in andere Gegenden zu springen.

Und wieder ein neues deutsches Werk mehr in China 🙂

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.