VPN in China *Update 2015*

VPN in China

In unserem Beitrag “Überlebenskit für China” bin ich bereits auf das Thema VPN eingegangen. Wir sind heute bereits drei Wochen in China und nutzen täglich unseren VPN. Die erste Woche ohne VPN war der reinste Horror!

Durch die gründliche Vorbereitung (VPN-Software in Deutschland installieren, Recherche in Deutschland) konnten wir zu Beginn verhältnismäßig anständig surfen. Die kostenlosen VPNs waren allerdings alle recht langsam (aber brauchbar). Erst der gekaufte Premium-Dienst von Astrill brachte das deutsche “Surf-Feeling” wieder zurück. Die Installation in Deutschland ist zu empfehlen, da man sonst in China nur sehr aufwändig an die VPN-Software kommt und sich ständig mit “Die Seite kann nicht angezeigt werden” Meldungen herumplagen muss.

Im Detail würde ich jedem China-Reisenden zwei VPNs empfehlen:

  1. SurfEasy VPN (kostenlos)
    SurfEasy gibt es kostenlos für viele Plattformen. Für das Smartphone ist SurfEasy die erste Wahl, wenn man kein Geld ausgeben möchte. Der VPN verbindet relativ zügig und mit wenig Aufwand bekommt man >1GB Traffic umsonst – was für das Smartphone ausreicht. SurfEasy funktioniert in China, die Server in Singapur und Rest-Asien sind ausreichend schnell.Wer sich mit meinem Ref-Link anmeldet bekommt zudem 250MB extra Traffic pro Monat und geht mit 750MB ins Rennen. Mehr kostenlosen Traffic gibt es, wenn man SurfEasy auf einem zweiten Gerät nutzt, die App bewertet oder SurfEasy 5 Tage am Stück nutzt. Alles easy!  SurfEasy gibt es für Windows, OSX, Android und iOS.
  2. Astrill VPN (kostenpflichtig)  
    Astrill wurde mir hier vor Ort empfohlen. Wir haben direkt ein Abo abgeschlossen (6 Monate 39,95$+ 5 GeräteHome Option 30,00$). Selbst im schlechten Hotel-Wlan können wir damit seit 2 Wochen auf Amazon Prime unsere Serien schauen – zu 95% ruckelfrei! Da mandieHome Option, bei der man 5 Gerätegleichzeitg verbinden kann, nur auf der Homepage kaufen kann, bietet sichderstressfreie Kauf aus Deutschland an. LeideristAstrill als großer Anbieter auch oft im Feuer der chinesischen Firewall (die hier einen absolut super Job machen!). Aktuell seit gesternüberIpsec down, aber über manuelle KonfigurationundPPTP weiterhin nutzbar.Speedtest aktuell nicht möglich, aber auch nicht notwendig, da sehr schnell!

    Astrill down
    Astrill down

Bei dem notwendigen Zeitaufwand, könnte man mittlerweile fast behaupten, “Internet & Surfen” ist mein Hobby in China 🙂

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.